Am Montag, den 08.03.2021, besucht ein Fernsehteam Beatrice Müller in ihrem KreativAtelier in Stein, Hauptstraße 51. Gedreht wird unter anderem für den geplanten Auftritt bei RTL und Sat1.

Nach dem erfolgreichen Fernsehauftritt der Schmuckdesignerin und Goldschmiedemeisterin beim Fernsehsender Hamburg 1 im Februar 2021 dreht nun ein Team ein Portrait über die Künstlerin und ihre Kollektionen direkt in ihrem Atelier und in ihrer Werkstatt.

Die neue Kunstkollektion CuNz-x feiert nach 365 Tagen Geburtstag mit dem Fernsehen. Die Kollektion – aus Messing – wurde zum anti-Corona Schmuck und zum MutMacher 2021 erklärt! Schmuck ist keine Dekoration und die/der Träger*in ist keine Litfaßsäule. Bei Beatrice Müller spricht Schmuck mit eigenem Idiom!

Arbeiten von Beatrice Müller sind unter anderem in New York in der Stuart-Moor-Galerie vertreten und wurden von der Platin Gilde ausgezeichnet. Jetzt wird erstmals über alle HighLights ein Film gedreht.

Die Gartenwelt Dauchenbeck aus Stein stellt für den Garten und Park rund um das Atelier der Künstlerin die üppige Pflanzdekoration, die Schmuck-Outdoor- Vitrinen sind neu bestückt und sichtbar.

Besucher erhalten ab 09.03.2021 bis Ende des Monats Gutscheine vom Atelier. Außerdem können Sie die Pflanzen vom 8.3. kostenlos mitnehmen (nur solange der Vorrat reicht). Unter dem Motto „Paradies ist Wachstum aus sich heraus“ soll eine starke Verbindung vor Ort in Stein zwischen Kunst und Garten geknüpft werden, um möglichst positiv und gestärkt durch die Pandemie zu kommen.

 

So finden Sie zum Atelier:

Hauptstraße 51, 90547 Stein

 

Schmuckdesignerin Beatrice Müller aus Stein bei Nürnberg ist am Freitag, 12.02.2021 von 8 bis 9 Uhr zu Gast in der Sendung Frühcafe des Fernsehsenders Hamburg 1, um ihre Schmuckkollektion CuNz-x gegen Corona vorzustellen.

Mit der Schmuckkollektion CuNz-x entwarf Beatrice Müller im Corona-Jahr 2020 Schmuckstücke, die aus Messing gefertigt sind. Denn Messing kann Bakterien abtöten und hat antivirale Eigenschaften. Dabei stehen die Messing – Anhänger und Ketten unter dem Motto: „Wir tauschen Corona gegen Freude, Liebe, Spaß und Bewusstsein ein – Eure Gedanken sind mächtig – gebt dem Virus keine Chance“.

Die Designerin wollte sich nicht damit abgeben, einfach das ganze Leben dem Lockdown hinzugeben. Sie wollte ein Zeichen setzen und den Menschen Mut machen. Die Schmuckstücke aus Messing sollen Selbstvertrauen geben und den Lebensweg begleiten – für eine positive Lebenseinstellung, Freude und mehr Miteinander.

Ihren persönlichen Umgang und Bezug zu Corona zeigt die Designerin in ihren kreativen Entwürfen. Damit will sie ausdrücken, dass man sich vom Virus nicht unterkriegen lassen soll: Mit ihren antibakteriellen Einkaufswagen-Chips, ihrem Corona-Steckspiel und vor allem mit den Anti-Corona-Schmuck für die FFP2-Masken „who is behind it“.

Gerade in Zeiten von Corona verschwinden die Gesichter hinter der Maske. Emotionen bleiben verborgen. Kommunikation wird schwerer. Die Schmuckdesignerin und Goldschmiedemeisterin Beatrice Müller zeigt mit ihren Schmuckstücken auf den FFP2-Masken, dass man auch positiv und mit einem Lächeln durch die Pandemie gehen kann.

Seit dem ersten Lockdown 2020 ist Beatrice Müller mit den handgefertigten Halsketten aus Messing auf dem Markt. Die Idee kam ihr, als sie kurz vor dem Lockdown einen Professor traf, der sie an die keimabtötende Wirkung von Messing erinnerte und so den Funken für die Produktlinie in ihr entfachte. Jedes Stück ist ein Unikat und beinhaltet darüber hinaus eine Spende an die Wärmestube Nürnberg.

„Kunst kommt von Können“ das ist der Künstlerin Beatrice Müller besonders wichtig. Denn für sie sind Schmuckstücke ein Ausdruck von Kreativität, Individualität und Lebensfreude. Aktuell zeigt sie dies mit Schmuck aus antiviralem Messing als persönlichem Talisman gegen Corona. Schmuck hat die Kraft, das Innere nach außen sichtbar zu machen. Es ist mehr als nur ein dekorativer Begleiter, das ist Beatrice Müller immens wichtig. Dafür setzt sie sich schon seit Jahren ein. Sie will die Herzen berühren. Menschen inspirieren.

Die Schmuckdesignerin und Goldschmiedin ist seit 1992 mit ihrem ATELIER SCHMUCK DESIGN OBJEKTE selbstständig, hält diverse Patente, hatte bereits eine Vielzahl an Ausstellungen, auch international und ist Mitglied bei „who is who“.

Aktuell ist das Atelier von Dienstag bis Samstag geöffnet. Über Click & Collect können Schmuckstücke abgeholt werden.

 

Hier der komplette Fernsehauftritt bei Hamburg 1

Schlicht und minimalistisch in der Form – dafür bombastisch in der Konzeption: Mit diesem Anspruch entstand im Atelier Schmuck-Design-Objekte eine neue Schmuckkollektion, die sich dem Virus entgegenstellt. Sie setzt auf die Kraft von Messing, dessen Eigenschaften schon seit Jahrhunderten bekannt sind. Die Menschen schätzen es seit jeher für seinen warmen Goldton, jedoch besonders für seine antibakteriellen und antiviralen Eigenschaften.

Die Kollektion taufte Beatrice Müller, ihre Schöpferin, auf den Namen CuNz-X. Sie verarbeitet die Legierung in ihrer eigenen Werkstatt mit ihrem Team, komplett in Handarbeit. Absichtlich hat sie die Buchstaben der Messing-Formel verrückt, weil es eben auch eine verrückte Zeit ist, die uns allen Einiges abverlangt. Tatenlos zusehen ist nicht ihr Ding, deshalb entstanden in den letzten Wochen Halsketten und Masken, die Wünschen und dem eigenen Willen wieder Raum geben. Bestückt mit individuellen Botschaften haben die „Talismane“ eine positive Wirkung nach außen und nach innen.

„Schmuck lässt von außen erkennen, wer dahintersteckt. Gerade jetzt, in Zeiten der Unsichtbarkeit und Kälte, ist es wichtig, seine Botschaften nach draußen zu tragen und die Emotionen nicht hinter der Maske verschwinden zu lassen“, so die Designerin. Sie wünscht sich, dass die Menschen positiv und mit einem Lächeln durch die Pandemie kommen. Um das zu gewährleisten wurde knapp kalkuliert, denn jeder soll sich ein solches Schmuckstück leisten können. Auch das Wohl anderer Kreativer liegt der Goldschmiedemeisterin am Herzen: Um Kunst- und Kulturschaffende in dieser schwierigen Zeit zu unterstützen, gehen pro verkaufter Kette zwei Euro an die Aktion „Nürnberger Künstler“.

Wer Interesse an einer Kette hat, findet diese im Online-Shop unter www.cunz-x.shop